Sterne basteln wie in den 80ern – Kindheitserinnerungen Deluxe

Sterne basteln

Also in meiner Kindheit haben wir diese Sterne bis zum Umfallen gebastelt und überall hingehangen. Rücken an Rücken geklebt, kleinere noch in der Mitte, Gold innen, Gold außen, … Leider gab es da nur so spannende Farben wie Tannengrün mit Gold, Ampelrot mit Gold oder nur Gold mit Gold. Heute, tja, da gibt es schon eine richtige Farbpalette an Folienfarben! Lila, Pink, Blau – Wahnsinn!

kitchencat-sterne-1

Dann mal los gebastelt! Schließlich ist bald schon der erste Advent! Es ist eigentlich auch total einfach, trotzdem musste ich noch mal überlegen…

Du brauchst:
Bastelfolie (ist wie festere Alufolie in bunt)
einen Zirkel oder alles was rund ist
eine Schere
einen Beistift
evtl. Kleber, Bindfaden und eine Nadel

kitchencat-sterne-2

Aus der Folie schneidest Du Kreise in gewünschter Größe aus. Fang nicht zu klein an zum Üben… nur so als Tipp.

kitchencat-sterne-3

Dann faltest Du den Kreis 4 Mal, so dass nachher 8 Dreiecke zu sehen sind. Die Linien, die sich ergeben haben, schneidest Du bis zur Hälfte etwa ein.

kitchencat-sterne-4

Nun nimmst Du einen Bleistift und rollst die einzelnen Abschnitte einmal von links und einmal von rechts drüber, so dass eine Spitze entsteht. Und das machst Du mit allen 8 Teilen.

kitchencat-sterne-5

So hast Du einen ersten Stern fertig gemacht! YEAH!

kitchencat-sterne-7

Du kannst dann noch Sterne in anderen Farben oder etwas kleiner basteln und sie übereinander legen und festkleben. Wir haben früher sogar bis zu drei verschiedene Größen übereinander gelegt, festgeklebt und aufgehangen. Du kannst die Sterne auch Rücken an Rücken kleben und hast so Doppel-Sterne.

Und? Wer hat auch in den 80ern Foliensterne gebastelt? Habt Ihr es gehasst oder geliebt?